Direkt zum Inhalt

Radwege im Bregenzerwald

Das Radler-Paradies Mellau

Für jeden etwas dabei - Hauseigenener Fahrradverleih für gemütliche Radtouren und Profi Bikes vom Bike Profi 'Sport Broger'.

Mellau bietet sich durch seine Lage in der Mitte des Radweges (30 km, Höhendifferenz ca. 350 m) von Egg nach Schoppernau geradezu als Ausgangspunkt für gemütliche Radtouren mit der ganzen Familie an.
Da es auch abseits der Hauptverkehrsstraße liegt, kann man den Ort bequem mit dem Rad erkunden.

Auch wer es sportlicher liebt, ist in Mellau gut aufgehoben. Zahlreiche anspruchsvolle Touren können von Mellau aus in Angriff genommen werden.

 

Biketouren als PDF Zur Übersicht

Kompetente Beratung und Service

Sport Broger

Damit's so läuft wie Bikes laufen sollen. Seit über 30 Jahren Ihr Partner in Sachen Sport. Persönliche Beratung und Super Service werden bei uns groß geschrieben!

Alle Gäste erhalten mit Gutschein 10% Rabatt!

Haben Sie noch Fragen, oder wollen Sie mehr über Fahrradreperatur, Service oder Fahrradhandel wissen? Dann rufen Sie uns einfach unter +43(0)5518/2240 an.

Biker bergauf

Empfohlene Radtour

Rund um die Kanisfluh

Höchster Punkt: 1.622 m
Höhenunterschied 1.500 m
Ausgangspunkt/Ende: Aktivhotel Kanisfluh
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Kanisfluh ist sicherlich der markanteste Berg des Bregenzerwaldes. Nordseitig gibt er sich unnahbar, südseitig ist er relativ leicht ersteigbar und eine tolle Ergänzung für Biker, die diesen Felskoloss umrunden. Die Route um den Berg folgt guten Güterwegen, ist aber kurz doch so steil, dass kaum jemand ohne abzusteigen durchkommt. Diese Route ist auch umgekehrt gut befahrbar.
Fahrtstrecke: Mellau – Au – Argenfall – Wurzach Alpe – Roßstelle – Mellental – Mellau

 

Geführte Touren

Bikeschule Bregenzerwald

Geführte Mountainbiketouren vom Profi

Bikeschule Bregenzerwald

Ein besonderes Erlebnis mit zahlreichen Tipps zu Fahrtechniken, Bikeeinstellungen, Ausrüstung, sowie Tourenbriefings und vieles mehr.

Die Bikeschule Bregenzerwald bietet von Montag bis Samstag verschiedene Touren vom "GenussRider" bis zum "AllMountainRider" an. Da ist für jeden was dabei!
Die Bikeschule bietet ein breites Programm: Fahrtechnikkurse, Single Trail Riding in jedem Schwierigkeitsgrad, Freeriding, Bikecamps und vieles mehr rund ums Fahrrad.

Anmeldung und weitere Informationen bis jeweils 18.00 Uhr am Vortag unter T +43 660 14 29 645 oder auf der Homepage der Bikeschule Bregenzerwald:

 

Bikeschule Bregenzerwald

 

 

Ein besonderer Service der Bergbahnen Mellau für alle Bikefans:

Ihre Bikes werden gratis zur Bergstation der Mellaubahn transportiert. Starten Sie Ihre Bikeroute bereits in 1390m Höhe in der wunderschönen Mellauer Bergwelt.

 

 

Sicherheitstipps

Safety first

Damit Mountainbiken und Rad fahren länger Spaß machen, einige Sicherheitstipps, damit Ihr Sporterlebnis ein erfreuliches wird:

Belastung:

Beim Bergauffahren kommt es im Radsport zu erheblichem Blutdruckanstieg. Ungeübte Radfahrer sollten derartige Belastungen nur nach entsprechender sportmedizinischer Untersuchung eingehen.

Merke: Lieber einen niedrigeren Gang (= geringerer Tretwiderstand) und eine höhere Trittfrequenz wählen.

Flüssigkeits- und Energiezufuhr:

Der Energieverbrauch eines Radfahrers beträgt im Breiten- und Gesundheitssport 500-800 kcal/h, je nach Intensität. Im Leistungssport können bis zu 1500 kcal/h verbraucht werden.
Im Ausdauersport müssen nicht nur Flüssigkeitsverluste durch Schwitzen ersetzt werden, es ist auch der erhöhte Bedarf an Elektrolyten, Vitaminen und Spurenelementen zu berücksichtigen. Schon ein Flüssigkeitsverlust von 2 % des Körpergewichtes (z.B. 1,4 l bei 70 kg) führt zur Leistungsminderung.

Empfehlenswert:

  • Fruchtsaftverdünnungen (z.B. Apfelsaft/Wasser 1:1) und Trockenfrüchte sind empfehlenswert.
  • Bananen enthalten viel Kalium.
  • In der Regenerationsphase ist auf kohlenhydratreiche Kost zu achten, die — begrenzte - Fettzufuhr soll einen hohen Anteil an pflanzlichen Fettsäuren enthalten!


Nicht empfehlenswert:

  • Reine Mineralwässer sind oft elektrolytmäßig sehr unausgeglichen und als alleiniger Ersatz nicht zu empfehlen.
  • Zuckerhältige Getränke wie Coca-Cola, stark fetthaltige Speisen, Alkohol oder Süßwaren sind zu meiden.
  • Power-drinks enthalten häufig hohe Dosen an Coffein.

Sattelhöhe:

Zum Überprüfen, ob die Sattelhöhe ergonomisch richtig eingestellt ist, muß man die Ferse auf das nach unten gedrehte Pedal stellen. Wenn nun das Bein ganz gestreckt ist, wurde die Sattelhöhe richtig gewählt.

Nicht vergessen!

Kälte- und Windschutz (Bergabfahren kühlt stark aus), evtl. trockenes Reservetrikot bei längeren Fahrten, Sonnenschutz und Rad- bzw. Sonnenbrille mit hohem UV-Filterungsvermögen besonders bei Fahrten in höheren Lagen, schützt auch vor Fremdkörpern im Auge (z.B. Insekten, Steinchen, etc.). Beim Trikot wäre ein verlängerter Rückenteil als Nierenschutz sehr empfehlenswert!

Helm:

„Wer ein Gehirn besitzt, sollte es schützen“, dies gilt für Erwachsene genauso wie für Kinder.


MEHR OUTDOORAKTIVITÄTEN

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK